Florida Reiseberichte mit 30 Highlights von der Atlantikküste über die Keys bis zum Golf von Mexiko

Florida USA: 30 Highlights & Reise-Tipps im Sonnenstaat

23.03.2024Hendrik Breuer0 Kommentare

Wer uns noch nicht kennt: Wir reisen leidenschaftlich gerne, ganz besonders gern in die USA, in denen wir 2015 in der Nähe von Los Angeles sogar geheiratet haben. Unsere Erfahrungen sammeln wir in unserem großen Reiseblog, der mittlerweile mehr als 160 Reiseberichte aus der ganzen Welt beinhaltet. Da Weltkarten und Reisen eng miteinander verknüpft sind, stellen wir künftig in diesem Blog unsere absoluten Reise-Highlights vor. Los geht's mit Florida!

Florida ist das reinste Ferienparadies

Unendlicher Sonnenschein, kilometerlange Traumstrände und tropische Natur machen den US-Bundesstaat zum Sehnsuchtsziel vieler Europäer. Schließlich hat Florida enorm viel zu bieten – und die verhältnismäßig kurzen Wege machen das Reisen durch Florida zum puren Vergnügen! Wir selbst waren bislang vier Mal vor Ort und stellen dir mit diesem Kurzbericht unsere Highlights an der Atlantikküste, den Florida Keys und am Golf von Mexiko vor. Für weiterführende Details folge gerne den Links zu unserem USA-Travelblog.

Mit rund 170.000 Quadratkilometern ist Florida gerade einmal halb so groß wie Deutschland – und hat dennoch so viel zu bieten! Der 27. Bundesstaat der USA ist das Traumziel vieler Europäer. Sonnenschein ist hier garantiert, was Florida den Beinamen "Sunshine State" eingebracht hat. Besonders im Winter bietet Florida mit reichlich Sonne und angenehmen Temperaturen ein sehr angenehmes Klima. Erst wenn die Temperaturen ab Mai steigen, der Regen im Sommer kommt und die Hurricane-Saison im Herbst tobt, ist Florida weniger ein geeignetes Reiseziel.

Um Florida zu bestmöglich zu erkunden und dabei die Übersicht nicht zu verlieren, lässt sich dieser US-Bundesstaat praktisch in drei Regionen einteilen: die Atlantik-Küste (inklusive Miami) im Osten, die Inselkette der Florida Keys im Süden sowie die Westküste am Golf von Mexiko. Alle drei Regionen unterscheiden sich deutlich voneinander und jede Region hat ihren ganz eigenen Reiz.


Perfekter Startpunkt einer Florida-Rundreise: Miami

Am besten und einfachsten lässt sich Florida auf einem ausgedehnten Roadtrip entdecken. Mit dem Auto kannst du die Highlights bequem erreichen! Dafür solltest du mindestens zwei Wochen Zeit in dein Reisegepäck stecken – besser sind drei. Das erste Ziel dürfte die Metropole Miami sein, zumal die Stadt neben Orlando perfekte Flugverbindungen von und nach Europa bietet.

Die Metropole im Süden des Sonnenstaates Florida zieht jedes Jahr mehr als acht Millionen Besucher magisch an. Doch wer von Miami spricht, meint in der Regel den vorgelagerten Key mit Miami Beach. Hier befindet sich das Herzstück der Metropole – und das Hauptziel der meisten Touristen. Der 16 km lange, breite Sandstrand und das türkisfarbene Wasser des Atlantiks laden zum perfekten Beach-Tag ein. Nach Sonnenuntergang kommen vor allem Party-Hungrige am berühmten und belebten Ocean Drive im Herzen des Art-Déco-Districts voll auf ihre Kosten.

Ocean Drive in Miami South Beach ist eine der vielen Sehenswürdigkeiten auf einer Florida Reise


Doch Miami hat noch mehr zu bieten als Strand und Party. Zum Beispiel das angesagte Viertel Wynwood. Hippe Szenebars, liebevolle Vintage-Läden und beeindruckende Streetart wartet hier auf Besucher. Ein Stück kubanische Lebenskultur erwartet dich dagegen im Stadtteil Little Havana, mit kleinen Zigarren-Fabriken und Bars, in denen zu karibischer Musik getanzt wird. Im starken Kontrast dazu steht Downtown Miami mit seinen Wolkenkratzern, die sich am besten vom Bayfront Park aus bestaunen lassen.

Ausführliche Informationen und Fotos aus der Metropole Miami findest du in unserem Miami Beach Reisebericht: 12 Highlights, Tipps & Sehenswürdigkeiten.


Karibik-Feeling pur auf den Florida Keys


Die Florida Keys sind eine Inselkette am südlichen Zipfel Floridas. Sie bestehen aus rund 200 Inseln und Inselchen, von denen nur die größten bewohnt sind. Der Overseas Highway verbindet diese größten Inseln (auch Keys genannt). Über eine Gesamtstrecke von 200 Kilometern sind diese Inseln mit 42 Brücken miteinander verbunden. Die Fahrt auf dem Overseas Highway ist eine der schönsten Traumrouten in den USA schlechthin! Auf den Keys lässt sich hervorragend ausspannen, baden oder kajaken. Die schönsten Sonnenuntergänge gibt es auf Key West zu bestaunen, der letzten Insel der Keys.

7 Mile Bridge am Overseas Highway auf den Florida Keys


Die Weiterfahrt zum Golf von Mexiko führt durch großflächige Sümpfe, den Everglades. Als zehntgrößter Nationalpark der USA nimmt der Everglades Nationalpark fast den kompletten Süden Floridas ein und ist vor allem bekannt für seine Sumpf- und Marschlandschaft sowie die dort lebenden Alligatoren.


Florida von seiner schönsten Seite: die Westküste am Golf von Mexiko

Spätestens an der Westküste Floridas kommt schließlich richtiges Urlaubsgefühl auf. Am Golf von Mexiko reihen sich die besten Urlaubsorte und die schönsten Strände auf. Neben dem mondänen Naples mit seinem mediterranen Lebensstil ist auch Fort Myers einen Besuch wert. Die fast 2.000 Königspalmen, die den McGregor Boulevard säumen, brachten der Stadt den Beinamen „City of Palms“ ein. Und auch St. Petersburg und Tampa sollten unbedingt auf deiner Route liegen.

Clearwater Beach mit Sonnenschirmen wird oft zum besten Strand der USA gekrönt


Genug von (Groß-)Stadt? Dann ab den Strand! Zum Beispiel nach Clearwater Beach, einem der breitesten und weitläufigsten Strände an Floridas Westküste. Clearwater Beach verspricht kristallklares, seichtes, türkis-farbenes Badewasser. Kein Wunder, dass er regelmäßig zum „Besten Strand der USA“ gekürt wird.

Etwas beschaulicher und entspannter geht es auf den vorgelagerten Inseln (Keys) zu. Allen voran Sanibel Island und Captiva Island oder auch Anna Maria Island sind die absoluten Höhepunkte Floridas.



Einblicke in die Raumfahrt am Kennedy Space Center

Zurück an der Atlantikküste, gehört neben Daytona Beach besonders Cape Canaveral zum Pflichtprogramm. Im „Kennedy Space Center“ – dem Weltraumbahnhof der NASA – hast du die einmalige Gelegenheit, in die Welt der Astronauten und Raumfahrt einzutauchen. Von der monumentalen Raketenallee bis hin zu interaktiven Simulationen bietet das Zentrum ein unvergleichliches Erlebnis für Raumfahrt-Enthusiasten und neugierige Besucher gleichermaßen.

Atlantis Raumfähre im Kennedy Space Center bei Cape Canaveral Florida



Das ebenfalls mondäne Fort Lauderdale kann ein schöner Abschluss deiner Florida Rundreise bilden. Die Küste von Fort Lauderdale ist gesäumt von endlosen Stränden mit feinem, weißem Sand und türkis-blauem Wasser. Die Stadt selbst ist von zahlreichen Kanälen durchzogen, weswegen sie auch als „Venedig Amerikas“ bezeichnet wird. Entlang der Kanäle reihen sich riesige Villen wie an einer Perlenkette auf, und die teils riesigen Yachten legen einfach direkt im Garten an.

Mehr zu Florida findest du in unserem großen USA-Reiseblog.
Entdecke dort unsere beiden ausführlichen Reiseberichte:


Florida Atlantikküste & Florida Keys: 11 Sehenswürdigkeiten

Florida am Golf von Mexiko: 12 Highlights & Tipps



Weitere Beiträge

Kommentare (0)

Es gibt noch keine Kommentare. Sei der Erste, der einen Beitrag schreibt!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.